Den Bio-Kamin anzünden - So geht's richtig!

2017-05-29
Den Bio-Kamin anzünden - So geht's richtig!Bioethanol ist ein hochentzündlicher Brennstoff. Aus diesem Grund sollten Sie immer Respekt vor der Sache haben und nichts auf die leichte Schulter nehmen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihren Bio-Kamin sicher und richtig entzünden.

Wie wir alle schon von früher Kindheit an gelernt haben, kann Feuer gefährlich sein. Ein Bio-Kamin brennt, genau wie jeder echte Kamin, mit richtigem Feuer. Aus diesem Grund sollten Sie im Umgang mit Bio-Kaminen immer eine gewisse Vorsicht mitbringen.
Im Gegensatz zu normalen Holz-Kaminen, muss man bei einem Bio-Kamin extra vorsichtig sein. Dies liegt daran, dass Bioethanol sich sofort und plötzlich entzündet.

Der Großteil der in Bio-Kaminen montierten Brennkammern sind offen, will heißen, dass das Bioethanol direkt in die Kammer gefüllt wird und nicht durch eine Zwischenkammer oder ein Rost begrenzt wird. Dies ist auch der Fall bei den meisten normalen Bio-Kaminen. Man sollte also so vorsichtig sein, da es bei den meisten Bio-Kaminen einen allzeit freien Zugang zum Bioethanol gibt.
Das schnelle und sofortige Anzünden des Bioethanols kann Verbrennungen auf der Haut verursachen. Aus diesem Grund empfehlen wir, immer ein langes (Stab-) Feuerzeug beim Anzünden des Kamins zu verwenden. So beugen Sie Verbrennungen und Verletzungen vor.

Außerdem sollten Sie auch auf andere Dinge zum Entzünden des Kamins verzichten, wie etwa Papier oder Streichhölzer. Ein Stab-, bzw. langes Feuerzeug ist außerdem sehr günstig. Als Faustregel gilt es, kein Feuerzeug unter 35cm zu verwenden, wenn Sie Ihren Kamin damit anzünden möchten.