Kochen für die Massai-Gemeinde in Kenia

Eines der konkreten zertifizierten Projekte, die wir durch South Pole unterstützen, ist „Kochherde für Maasai-Gemeinschaften". Das Volk der Maasai lebt in einem großen Teil Südkenias und Nordtansanias beim Kochen über offenem Feuer. Genau diese Methode setzt Frauen und Kinder erheblichen Rauchmengen aus, die schwerwiegende gesundheitliche Probleme und gleichzeitig mehrere Tonnen CO2-Emissionen mit sich bringen können.

Kochherde für die Maasai-Gemeinschaften

Gesundheit verbessern, Waldflächen erhalten und CO2-Emissionen reduzieren

Dieses Projekt stellt die Maasai-Gemeinschaft Kochherde zur Verfügung, und das Projekt hat bereits über 5.500 effiziente Kochherde verteilt, um das Kochen über offenem Feuer zu ersetzen. Die Kochherde spiegeln traditionelle Holzofenmethoden wider, benötigen jedoch 66 % weniger Brennholz und reduzieren die Rauchemissionen enorm, was die allgemeine Gesundheit der Gesellschaft verbessert. Ein weiterer Vorteil des Projekts ist, dass die Nachfrage nach Brennholz weiter sinkt, wodurch der Mau-Wald erhalten bleibt, der auch als größter Wald Ostafrikas bezeichnet wird.

Wir unterstützen dieses Projekt, um sowohl gesundheitliche Probleme der Maasai-Gemeinschaft zu reduzieren, als auch zum Erhalt von Waldgebieten beizutragen, aber auch um den CO2-Ausstoß zu reduzieren.

Um mehr über dieses Projekt zu erfahren, klicken Sie hier.


Spenden und Kompensieren Sie hier

    Pflanzen Sie einen Baum mit Growing Trees Network!

    Pflanzen Sie einen Baum mit Growing Trees Network!

    Preis 1 EUR
    Artikelnummer: TIL-152

    Weitere Informationen

    Kompensieren Sie Ihre CO2-Emissionen mit South Pole

    Kompensieren Sie Ihre CO2-Emissionen mit South Pole

    Preis 4 EUR
    Artikelnummer: TIL-153

    Weitere Informationen