Wie viel kostet ein elektrischer Kamin?

Elektrische Kamine werden immer beliebter und wir stellen oft fest, dass sie traditionelle Kamine und Öfen ersetzen. Obwohl viele sie mit einem elektrischen Heizkörper vergleichen, ist einer der wesentlichen Vorteile von Elektrokamine ihre Energieeffizienz.


Elektrokamine und Kosten

Elektrische Kamine können typischerweise verstellt werden und auf verschiedenen Levels mehr oder weniger intensiv brennen, ganz so, wie sie es wünschen. Je nach Modell geben sie entweder Wärme ab, oder nicht. Auch das basiert natürlich auf Ihren Präferenzen.

Elektrokamine sind relativ teuer in der Anschaffung und somit gelten sie als die teuerste Wärmequelle die verwendet wird. Die gute Nachricht ist jedoch, dass selbst wenn Sie den Heizmodus verwenden, die Nutzung des elektrischen Kamins relativ günstig ist. Bei eingeschaltetem Heizmodus auf höchstem Niveau verbraucht ein Elektrokamin ca. 1,5 kW pro Stunde. Wenn Sie den Heizmodus auf ein niedriges Niveau reduzieren, beträgt der Preis etwa die Hälfte und damit 0,25€ pro Stunde. Wenn Sie den elektrischen Kamin als reinen optischen Hingucker und für ein wohnliches Gefühl einsetzen möchten, also ohne Wärmeeinwirkung, dann liegt der Verbrauch unter 0,10€ pro Stunde.

Ob es sich nun um einen freistehenden oder abnehmbaren elektrischen Kamin, eine Wandmontage oder einen Wandeinsatz handelt, all diese Modelle sind relativ kostengünstig in der Bedienung. Dies gilt insbesondere für die Zonenheizung - d.h. die Beheizung des betreffenden Raumes in dem ein Temperaturanstieg erwünscht ist. Der Vorteil des elektrischen Kamins gegenüber einem elektrischen Heizkörper ist, dass Sie nicht nur gezielt heizen können, sondern die schöne Flammenbildung, wie man sie von traditionellen Kaminen kennt, zu einem Gefühl von Gemütlichkeit beitragen wird.

Elektrokamine und Effizienz

Die elektrische Heizkomponente im Kamin wandelt Strom direkt in Wärme mit einem Wirkungsgrad von ca. 99% um. Da ein Elektrokamin keinen Schornstein oder eine Lüftung benötigt, gelangt die Wärme als Strahlungswärme direkt in den Raum. Auf diese Weise wird direkte und unmittelbare Wärme in dem Raum, in dem der elektrische Kamin montiert ist, erzeugt.

Effizienz bedeutet nicht, das ganze Haus zu beheizen

Obwohl der elektrische Kamin unglaublich effizient ist, bedeutet das nicht, dass er Ihr ganzes Haus heizen kann. Der Elektrokamin ist perfekt als sekundäre Wärmequelle oder als gemütliches Element. Jedoch ist der elektrische Kamin als primäre Wärmequelle sofort wirkungslos. Sie können mit einem Elektrokamin keinesfalls so hohe Leistung erzeugen, dass er als primäre Wärmequelle im Haushalt genutzt werden kann.

Der Kamin erzeugt natürlich eine gewisse Wärme um den Kamin herum. Deshalb könnten Sie Energie sparen, wenn Sie nicht unbedingt die gesamte Zentralheizung einschalten wollen, um das gesamte Haus zu beheizen, sondern Zonenweise heizen wollen, beispielsweise nur in dem Raum in dem man sich befindet. Der elektrische Kamin ist daher eine Zonenheizung.

Eine Zonenheizung kann im Prinzip als Heizung in genau dem von Ihnen gewünschten Raum bezeichnet werden. So können Sie beispielsweise die Zentralheizung ausschalten und einen elektrischen Kamin im Wohnzimmer einschalten und gleichzeitig das neueste Unterhaltungsprogramm im Fernsehen genießen. So sparen Sie Geld auf der Stromrechnung ohne im Wohnzimmer zu frieren.